FAQs


Das Tray, Schraubendreher und Klingen bestehen aus Edelstahl. Die Osteosyntheseschrauben werden aus einer Titanlegierung gefertigt.

Das Zimmer Osteosynthese Set dient zur sicheren Fixation von Knochenblocktransplantaten bzw. geeigneten Membranen und Titangittern. Insbesondere bei der Fixation von Knochenblocktransplantaten mit 1,5mm Schrauben ist das vorgeschlagene Bohrprotokoll einzuhalten. Platzieren Sie den Knochenblock am Defekt und bohren mit dem Pilotbohrer (Æ1,2mm) durch den Block in den ortsständigen Knochen. Anschließend bohren Sie mit dem „Pilotbohrer Block“ (Æ1,6mm) eine sogenannte Gleitloch-Bohrung NUR durch den Knochenblock. Nehmen Sie eine Mikro-Schraube (Æ1,5mm) geeigneter Länge auf und fixieren Sie damit den Knochenblock lagestabil am Knochenlager. Es wird stets die Verwendung von zwei Osteosynthesesschrauben empfohlen, damit der Block absolut lage- und rotationsstabil ist 1.

Die Gleitlochbohrung durch den Knochenblock ist größer, als der Durchmesser der Osteosyntheseschraube (z.B. 1,6 vs 1,5 mm). Dies bedeutet, dass die Gewindegänge der Osteosyntheseschraube keinen Kontakt mit dem Knochenblock haben und nur im orstständigen Knochen greifen. Der Knochenblock wird lediglich vom Schraubenkopf an das Knochenlager herangezogen. Dies wird als Zugschraubenprinzip bezeichnet.

Ein validiertes maschinelles Reinigungs- und Desinfektionsverfahren ist immer einer manuellen Reinigung vorzuziehen auf Grund der höheren Sicherheit im Verfahren. Eine gute Reinigung dient auch dem Werterhalt und ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Sterilisation. Bitte entnehmen Sie der Gebrauchsinformation weitere Details zur Dekontamination, Reinigung und Sterilisation 1

Einzelnachweise

1. Zimmer Osteosynthese Set, Gebrauchsanweisung, Stand 06.11.2014.